Warum in der Schweiz

Am 18. Februar 2013 wurde die Schweizer Niederlassung von ActionAid in Lugano eröffnet.

Die Projekte von ActionAid wurden anfangs durch eine Kampagne des direkten Dialogs bekannt gemacht, wobei der Fokus auf den Themen Armutsbekämpfung, Recht auf Nahrung und Rechte der Frauen lag.

Auf Grund der positiven Erfahrungen unserer Förderer im Kanton Tessin wurden die Tätigkeiten von ActionAid ab dem 22. September 2014 auch im Kanton Zürich fortgesetzt. Eine genauere Untersuchung der Schweizer Gegebenheiten stellt die Weiterentwicklung der Tätigkeiten von ActionAid auf Bundesebene im Einklang mit unserem Arbeitsansatz und mit den territorialen Besonderheiten der Schweiz sicher.

Unsere Pläne für 2018

Im Zuge der 2017 durchgeführten Aktionen möchte ActionAid seine Präsenz in der Schweiz weiter ausbauen und einen auf den menschlichen Grundrechten basierenden Ansatz fördern.

Die Ernennung eines Generaldirektors, der mit Institutionen, Stiftungen und großen Spendern arbeitet und Partnerschaften in der Schweiz schafft, sieht ActionAid als einen wichtigen Schritt nach vorn, was das Wachstum der Organisation und seine Verwurzelung im Schweizer Gebiet angeht. Besonderer Wert wird dem Thema Frauenrechte beigemessen, dem ActionAid auf internationaler Ebene Vorrang einräumt.