Seite durchblättern

Verhütung von Gewalt gegen Kinder

Unsere Arbeit in den Schulen von Sansibar, Tansania.

In drei Jahren haben wir 46 Schulen erreicht

Eine Studie aus dem 2012 hat deutlich gemacht wie eine ständig wachsende Anzahl von Jungen und Mädchen in Tansania extreme Verletzungen ihrer Grundrechte, wie körperliche Gewalt, Kindsehen, Bildungsentzug und sexueller Missbrauch erlebt haben.

Seit 1998 sind wir als ActionAid in Tansania vor Ort. Kürzlich haben wir dank der Finanzierung der Oak Foundation in Sansibar ein Projekt verwirklicht, mit dem Ziel die Gewalt gegen Minderjährige zu verhindern und die örtliche Bevölkerung darüber zu sensibilisieren.

Zanzibar_School_750

Wir waren drei Jahre lang in 46 Schulen tätig, in denen wir die Schulclubs als sicherer Ort gestärkt und 975 Studenten (480 Jungen und 496 Mädchen) über die Bedeutung der Erkennung und Vorbeugung von Gewalt ausgebildet haben.

In diesen Schulen wurden ausserdem Sammelstellen von Zeugnissen installiert, wo die Studenten vollständig anonym Gewalttaten anvertrauen können. Diese Zeugnisse werden von dem durch uns ausgebildeten Personal aufgenommen, das, im Bedarfsfall, die Untersuchungen tätigen und eingreifen wird. Wir haben 1'021 Menschen, darunter Schulleitungen, Lehrkräfte, Eltern und Sozialarbeiter, erreicht und darüber wie man Fälle von Gewalt gegen Kinder erkennt und damit umgeht entsprechend ausgebildet.

Abschliessend haben wir mit den Behörden zusammengearbeitet, um das Phänomen zu untersuchen und um effiziente Massnahmen zur Beseitigung der Gewalt gegen Jungen und Mädchen zu empfehlen.

Um mehr darüber zu erfahren, Schauen Sie sich den Dokumentarfilm an (auf Englisch):

Fotokredite : Rachel Palmer/ActionAid